Kartenspiel 31 Regeln


Reviewed by:
Rating:
5
On 03.02.2020
Last modified:03.02.2020

Summary:

Weniger Stress beim Anmelden, das sich aus dem Online. Die den EU-Richtlinien unterliegen und bei denen sich die Lizenzierung transparent nachvollziehen lГsst.

Kartenspiel 31 Regeln

Das Spiel Schwimmen ist auch bekannt unter den Namen "Schnautz", "Hosen runter" oder einfacher "31". Das Ziel in Schwimmen ist es, Karten einer Farbe zu​. Ziel des Spiels ist es. Bündig erklärt: das Kartenspiel Schwimmen ›› Mit Spickzettel der Regeln als werden nach dem Spiel addiert, wobei die höchstmögliche Punktzahl 31 ist. <

31 – Schwimmen als Kartenspiel

Regeln und Varianten des Kartenspiels Scat, auch bekannt unter den Namen 31, Blitz oder Ride the Bus. Jeder Spieler hat 3 Karten und versucht, so viele. Das Spiel Schwimmen ist auch bekannt unter den Namen "Schnautz", "Hosen runter" oder einfacher "31". Das Ziel in Schwimmen ist es, Karten einer Farbe zu​. nhlshopusa.com › schwimmen-karten-spielen-in-der-gruppe.

Kartenspiel 31 Regeln Einführung Video

Schwimmen Regeln - die Spielregeln des beliebten Kartenspiels

Wenn man zu Beginn seine eigenen Karten und Yamaguchi-Gumi Tischkarten sieht, sollte man einen Tipico Konstanz haben und einen zweiten Plan, falls der erste Plan nicht funktioniert. Er zieht eine "Überraschungskarte" vom Nachziehstapel. Wenn mehrere Hände von 30,5 die niedrigsten sind, verlieren alle diese Spieler. Manche Spielvariationen erlauben auch die Möglichkeit zu schieben. Auf diese Weise ergibt sich ein Ausscheidungsturnier, da die einzelnen Spieler nach und nach ausscheiden und zuletzt nur noch ein Spieler, der Gesamtsieger, übrigbleibt. Die erste Beschreibung basierte auf einem Artikel, der von Christian Moeller an rec. Das Spiel wird solange fortgesetzt, bis ein Spieler eine 31 erhält — ein langes Spiel. Hat ein Spieler alle drei Leben verloren, so darf er noch weiter mitspielen, allerdings schwimmt er nun. In der Regel wird in Scat so abgerechnet, dass Kostenlos Ohne Anmeldung Spielen Deutsch einzelnen Spieler das Spiel mit drei Cent beginnen. Die Karten haben folgende Punktwerte:. Eine Variante besteht darin, dass drei Karten der gleichen Farbe als 30 oder 30,5 Punkte gezählt werden, unabhängig von ihrem eigentlichen Wert. Diese Kombination zählt 31 Punkte. Eine andere Strategie ist es, wenn man anschreibt, dass man Holdemstrip früh aufgibt, um seinen Verlust möglichst gering zu Rpg Browser Games. Wer seine Chancen gut einschätzt, kann hier erfolgreich sein. Das Austeilen erfolgt bei jedem Blatt im Uhrzeigersinn. Es zahlt sich aus, wenn man auf die Karten achtet, die die anderen Mitspieler aufnehmen. Wenn man zu Beginn seine Kraken Bitcoin Erfahrung Karten und die Tischkarten sieht, sollte man einen Plan haben und einen Pap 2 Box Plan, falls der erste Plan nicht funktioniert. Vielfach gilt jedoch eine Hand von drei Assen, z. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Bei den Spielautomaten-Turnieren in Online Casinos gibt es Kartenspiel 31 Regeln MГglichkeit. - Und so spielt man Schwimmen

Das Ziel ist, Karten aus einer Reihe zu sammeln, die einen Wert von 31 Punkten haben oder einen Wert, der möglichst nahe an Euromillions Gewinner Gesamtzahl liegt.
Kartenspiel 31 Regeln

Ziel des Spiels Schwimmen ist es, 31 Punkte auf der Hand zu halten. Das erreicht man, indem man Karten von der Hand gegen Karte in der Mitte tauscht.

Zu Beginn des Spiels bekommt jeder Spieler drei Karten zugeteilt. Der Geber hat die Möglichkeit, sich seine Hand anzusehen , und danach zu entscheiden, ob er diese spielen möchte, oder ungesehen den anderen Dreierstapel zu nehmen.

Das Deck, für das er sich nicht entscheidet, wandert in die Mitte. Der Spieler rechts des Gebers eröffnet das Spiel und ist an der Reihe. Dabei verzichtet er darauf, eine Karte zu tauschen, sondern läutet das Ende der Runde ein.

In diesem Fall verlieren alle anderen Spieler ein Leben. Bei vielen Spielern gilt die Regel, dass am Ende einer Runde alle Spieler mit 20 oder weniger Punkten zahlen müssen, sowie derjenige bzw.

Der Gewinner einer Runde zahlt jedoch nie, auch dann nicht, wenn er der einzige Spieler mit einer Punktezahl über 20 sein sollte.

Diese Regel beschleunigt nicht nur das Spiel, sie bietet auch zusätzliche Finessen: Hält ein Spieler 21 Punkte und kann er sich durch einen möglichen Tausch nicht entscheidend verbessern, so muss er in jedem Fall zahlen.

Schieben ist nicht immer erlaubt, womit die Möglichkeiten der Spieler auf Tauschen und Klopfen reduziert werden. Beim Handeln — einer Variante dieses Kartenspiels — darf man entweder die Punktewerte von Karten gleicher Farbe oder von Karten gleichen Ranges addieren vgl.

Beim verdeckten Spiel erhält der Spieler links vom Geber fünf Karten: zuerst drei und dann zwei. Er behält davon drei Karten für sich und gibt die beiden übrigen Karten verdeckt an den Spieler zur Linken weiter.

Ebenso verfährt jeder weitere Spieler, sobald er an der Reihe ist. Quelle: Wikipedia. Drei Karten des gleichen Ranges , wie drei Damen oder drei Siebenen, zählen 30,5, es sei denn, dass es drei Asse sind, denn diese zählen 32 Punkte, wie bereits oben erwähnt.

Wenn zwei Spieler die gleiche Punktzahl haben, schlagen die drei gleichen höheren Karten die drei gleichen niedrigeren Karten, wobei die Rangfolge gilt: Ass hoch , K, D, B, 10, 9, 8, 7.

Wenn beide Spieler die gleiche Farbe haben, verlieren beide. In dem unwahrscheinlichen Fall eines Unentschieden zwei gleiche niedrige Punktzahlen in derselben Farbe — z.

Das Spiel geht weiter, bis alle Spieler bis auf einen ausgeschieden sind. Wenn man seine Gewinnchancen erhöhen will, muss man das mit Überlegung tun und sich nicht darauf verlassen, dass man schon Glück haben werde.

Man zeige keine sichtbare Reaktion, wenn das Spiel nicht so läuft, wie man es sich vorgestellt hat. Manchmal kann man die anderen täuschen, indem man auf eine Karte starrt, die man nicht haben will.

Man gehe davon aus, dass jeder Spieler nur dreimal an der Reihe ist: ein Spiel ist selten länger und wird dann von irgendeinem geschlossen.

Wenn man zu Beginn seine eigenen Karten und die Tischkarten sieht, sollte man einen Plan haben und einen zweiten Plan, falls der erste Plan nicht funktioniert.

Eine 9 liegt auf dem Tisch und ein anderer Spieler vor einem nimmt sie, dann kann man annehmen, dass es unwahrscheinlich ist, dass die vierte 9 schon im Spiel ist, sie wird wahrscheinlich im Talon liegen.

Jetzt könnte man die Karo 7 für die Herz 10 tauschen, was für die eigene Hand eine Punktsumme von 26 ergibt, ein ziemlich gutes Ergebnis.

Man muss versuchen, den Spielplan seiner Mitspieler zu durchschauen, indem man darauf achtet, welche Karten sie nehmen und welche Karten sie ablegen, und dann das eigene Spiel darauf einstellen.

Viele Spieler erlauben es nicht, dass man alle drei Karten austauscht. Wenn man so spielt, muss man entweder eine Karte tauschen oder passen.

Falls einer oder mehrere Spieler in den ersten drei Handkarten 31 Punkte haben, werten das viele so, dass alle Spieler, die keine 31 auf der Hand haben, eine Spielmarke verlieren.

Wenn ein Spieler drei Asse — Feuer — bekommen hat, verlieren die anderen Spieler 2 Spielmarken, es sei denn, sie haben Der Rest der Karten bildet den Stapel.

Der Reihe im Uhrzeigersinn nach zieht jeder verdeckt eine Karte vom Stapel oder nimmt die oberste Karte des Ablagestapels und legt dann eine beliebige Karte auf den Ablagestapel.

Das Ziel ist, die in der jeweiligen Phase geforderte Kartenkombination zu erreichen. Die Phasen fordern Karten mit gleicher Zahl z. Zwillinge , eine Zahlenreihe oder, in Phase 8, sieben Karten gleicher Farbe.

Wer eine Phase erfüllt, legt die entsprechenden Karten offen vor sich auf den Tisch. Im weiteren Verlauf kann man dann passende Karten anlegen.

Wenn ein Spieler so alle Karten ausgespielt hat, ist die Phase beendet. Ein Spieler kommt erst dann in die nächste Phase, wenn er die aktuelle erreicht hat.

Sollten mehrere in der Runde die Phase 10 haben, gewinnt der mit den niedrigsten Punkten. Die restlichen Karten kommen als Nachziehstapel Kartenstock in die Tischmitte.

Die Karten werden nicht eingesehen und vor den Spielern verdeckt gestapelt Spielerstapel. Die oberste Karte wird umgedreht.

Er kann nun aus seiner Hand oder von seinem Spielerstapel Karten auf die Ablagestapel in der Tischmitte spielen. Es können bis zu 4 Ablagestapel gebildet werden, und jeder Spieler kann bis zu vier Hilfsstapel neben seinem Spielerstapel auslegen.

Schwimmen oder Einunddreißig (regional u. a. auch Knack, Schnauz, Wutz, Bull und Hosn obi) ist ein Karten-Glücksspiel für zwei bis neun Personen. Der Name Einunddreißig (französisch Trente-et-un) bezeichnet aber auch einen Vorläufer von Siebzehn und Vier, bei dem eben 31 Punkte anstelle von 21 das beste Ergebnis sind. Kartenspiele sind wie auch Brettspiele die beliebtesten Gesellschaftsspiele. Meist benötigt man nur ein Kartenspiel und mindestens 2 Personen und schon kann der Spaß oder die Spannung losgehen. Hier findet ihr die Regeln und Spielanleitungen der beliebtesten Spiele mit Karten. Kartenspiele in der Übersicht. Regeln und Varianten des Kartenspiels Scat, auch bekannt unter den Namen 31, Blitz oder Ride the Bus. Jeder Spieler hat 3 Karten und versucht, so viele Punkte wie möglich zu erzielen, indem er Karten zieht und ablegt. Regeln für das Kartenspiel Schwimmen, auch 31, Schnautz, Knack oder Hosen ´runter genannt. Jeder Spieler versucht seine 3 Handkarten zu verbessern, indem er diese mit offenen Karten in der Mitte des Tisches austauscht. Schwimmen (Kartenspiel): Regeln einfach erklärt. Die Runde ist außerdem sofort beendet, wenn ein Spieler 31 Punkte auf der Hand hält. Dann. Ziel des Spiels ist es. nhlshopusa.com › schwimmen-karten-spielen-in-der-gruppe. Schwimmen oder Einunddreißig ist ein Karten-Glücksspiel für zwei bis neun Personen. Der Name Einunddreißig bezeichnet aber auch einen Vorläufer von Siebzehn und Vier, bei dem eben 31 Punkte anstelle von 21 das beste Ergebnis sind. Regeln und Varianten des Kartenspiels Scat, auch bekannt unter den Namen 31, Blitz oder Ride the Bus. Jeder Spieler hat 3 Karten und versucht, so viele.
Kartenspiel 31 Regeln
Kartenspiel 31 Regeln
Kartenspiel 31 Regeln Dies ähnelt stark dem Kartenspiel Einundvierzig. Direkt zum Inhalt. Im Folgenden sind die wichtigsten Abweichungen von den Normregeln aufgezählt:. Die Karten werden gemischt, und der Geber teilt die Karten Lotto Baden aus.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 Gedanken zu “Kartenspiel 31 Regeln”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.